Aktion "Saubere Landschaft"

am .

2014-04-12 Aktion Saubere Landschaft Gransdorf  1Wie in jedem Jahr haben sich auch am Samstag, dem 12.04.2014, wieder zahlreiche Gransdorfer an der Aktion „Saubere Landschaft“ beteiligt. 35 freiwillige Helfer, darunter viele Kinder und Jugendliche, trafen sich um 09.00 Uhr, um die Gemarkung von achtlos weggeworfenem Unrat zu befreien.

Pressemitteilung „Zukunfts-Check Dorf“

am .

ZukunftscheckDorf19Pressemitteilung der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm zur Präsentation
Zukunfts-Check Dorf in Gransdorf

"Die Ortsgemeinde Gransdorf ist eine von acht Modelldörfern im Eifelkreis Bitburg-Prüm, die mit gutem Beispiel vorangehen und sich durch die Teilnahme an der Kreisinitiative „Zukunfts-Check Dorf“ engagiert den Herausforderungen des demographischen Wandels stellen. 

Rosenmontag in Gransdorf

am .

2014 Rosenmontagszug Gransdorf 06Hier endlich die Bilder des diesjährigen Rosenmontagszuges.

Vielen Dank den Teilnehmern der umliegenden Dörfer und Doris für die Aufnahmen.

Initiative „Zukunfts-Check Dorf“

am .

Initiative "Zukunfts-Check-Dorf"Die Ortsgemeinde Gransdorf nimmt als eine von acht Pilotgemeinden im Landkreis Bitburg-Prüm an der von der Kreisverwaltung ins Leben gerufenen Initiative „Zukunfts-Check-Dorf“ teil.

Diese Kampagne soll die Gemeinden und ihre Bürgerinnen und Bürger motivieren, im Sinne der Selbsthilfe die örtlichen Chancen und Herausforderungen zu erkennen und zukunftsfähige Strukturen zu entwickeln.

Gransdorfer Feuerwehr unter neuer Führung

am .

Verabschiedung vo nAlwin BerensDie diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gransdorf stand unter einem ganz besonderen Eindruck, da Alwin Berens das Ehrenamt des Wehrführers mit Ablauf des 31.12.2013 zur Verfügung gestellt hatte.

Somit steht die Gransdorfer Wehr seit dem 01.01.2014 unter folgender neuer Führung:

Sternsinger 2014

am .

SternsingerSegen bringen - Segen sein
Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit.
Zur diesjährigen Sternsingeraktion haben sich die Gransdorfer Messdiener aufgemacht. Nach der Aussendungsfeier in Gindorf zogen sie von Haus zu Haus um den Segen an die Haustüren zu schreiben und für die Flüchtlinge zu sammeln.